1601_HM_750x500

Livestream auf allen Kanälen

Das HardMoves Superfinale in der Wuppertaler Schwimmoper live erleben – das wollen alle. Innerhalb von acht Minuten waren ALLE im Vorverkauf erhältlichen Tickets verkauft. Ihr habt keine Karten bekommen und könnt auch nicht zum Public Viewing nach Wuppertal kommen? Jetzt nur kein Stress, denn wir haben, was die Live-Übertragung des Superfinales angeht, ganz groß aufgefahren: Unsere Technikpartner Riedel Communications, Fischer&Friends, Mindact und Satis&Fy aus Wuppertal sorgen für einen technisch megamäßigen Livestream auf eurem Rechner oder Fernseher.

Weiterlesen

Suchergebnisse für Content

Battle-Samstag 22.02.2016

Am Samstag den 20.2. standen in erneut in gleich vier Städten die regionalen Vorausscheidungen an. In Köln, Braunschweig, Tübingen und Pfungstadt fighteten 22 Teams in den Battles um den Einzug in das HardMoves Finale am 5. März 2016 in Wuppertal.

Battle 2: Greifhaus Braunschweig
12.00 – 17.00 Uhr

Battle 5: Stunwerk Köln
16.00 – 20.00 Uhr

Battle 6: Studio Bloc
12.00 – 17.00 Uhr

Battle 9: B12 Tübingen
12.30 – 17.30 Uhr

Weiterlesen

04-IMG_5221

Regionale Battle der HardMoves – die ersten Finalisten stehen fest

Der anspruchsvollste Spaßwettkampf aller Zeiten

Regionale Battle der HardMoves – die ersten Finalisten stehen fest

08-IMG_5334Was für ein Fest – und dabei waren das erst die regionalen Battles der HardMoves Fight Club Edition 2015/2016. Am 30. Januar 2016 trafen sich in Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg und München 18 Teams, um klarzumachen, wer zum Finale nach Wuppertal darf. Und dass die regionalen Battle viel mehr sind als „nur“ ein Vorentscheid, war in allen Hallen ganz schnell klar: In der Boulderwelt und München haben die internationalen Schraubergrößen Jacky Godoffe und Reini Fichtinger zum Schrauber gegriffen und geniale Boulder geschraubt. Markus Grünebach von der Boulderwelt München ist begeistert: „Das war vermutlich der anspruchsvollste Spaßwettkampf aller Zeiten. Die sechs Stunden wurden komplett durchgeklettert und wirklich alle Teilnehmer waren danach fix und fertig.“ Das Team Boulderwelt Ost und West mit Stefan Danker und Moni Retschy bewies Weltklasse-Niveau und ließ nichts anbrennen. Sie sicherten sich mit Abstand den Sieg im regionalen Battle vor der Boulderhalle Rosenheim

Und auch in der Monkeyspot in Düsseldorf mischten sich in der proppenvollen Halle recht bald Adrenalin und „geht-schon-Gebrülle“ in die Chalkschwaden – Chefschrauber Niki Wiechmann und Manuel Wiegel und ein Team aus lokalen Schraubern machten es den Team aus Düsseldorf, Köln und Aachen nicht leicht … sogar Jan Hojer musste gelegentlich sein Hemd ausziehen und anpacken. Aber der Einsatz hat sich gelohnt: Das Team Chimpanzodrome/Boulderplanet mit Jan Hojer, Juliane und Alex Wurm zog souverän ins Finale gefolgt von dem HardMoves-Neuling Team Monkeyspot…

Weiterlesen

1601_HM_Turnierplan

Erste Ergebnisse local Battles vom 30.1.16

Am 30.1.16 stehen in 4 Gruppen die ersten Vorauscheidungen um den Einzug in das Finale am 5. März in Wuppertal an. In München, Nürnberg, Hamburg und Düsseldorf kämpfen 18 Teams aus insgesamt 22 Hallen um einen der begehrten Finalplätze. Mehr Informationen zu dem Modus und den Battles gibt es hier: http://hard-moves.de/hardmoves/infos-fur-teilnehmer-und-hallen/

Weiterlesen

news_tickets

Ticketvorverkauf für das SuperFinale und die Aftershowparty

Eintrittskarte_250x4351, 2, 3 – vorbei… Wir würden gerne jedem von euch ermöglichen, beim Superfinale in der Wuppertaler Schwimmoper dabei zu sein. Doch leider haben wir nur Platz für 1.600 Zuschauer – die Karten sind heiß begehrt und wer dabei sein will, muss zack-die-Bohne eine Karte kaufen, sobald der Vorverkauf begonnen hat.

Der Online-Vorverkauf startet am 22. Januar 2016 um 10 Uhr hier: Outdoorticket.net

Wer keine Karte für das SuperFinale ergattert hat, sollte trotzdem online bleiben: Wir haben nämlich die Historische Stadthalle direkt gegenüber der Schwimmoper klargemacht und werden hier ein Public Viewing organisieren. 2.300 Leutchen passen in die Stadthalle – da geht also was. Und das Beste: Wer beim Public Viewing dabei ist, kann nach dem Finale quasi direkt auf den Dancefloor fallen und eine der legendären HardMoves Partys mitfeiern!

Karten für das Public Viewing und die Aftershowparty gibt es ebenfalls ab dem 22. Januar 2016 um 10 Uhr hier: Outdoorticket.net 

Wir freuen uns auf dich!

1511_HM-Tour_Gewinne

Gewinner Gewinnspiel Demotour

1511_HM-Tour_Gewinnspielkarte_ansicht_print1mm_pdfDie Gewinner des Gewinnspiels der Fightclub Demo Tour von unseren Partnern  Black Diamond und FiveTen sind ausgelost und stehen fest:

Über einen Five Ten HiAngel freuen sich:
Benedict Weschke – Hamburg, Christoph Gabrysch – München, Natalie Karstieß – Solingen, Max Wagner – Zirndorf, Nicolai Dierolf – Rottenburg,
Lukas Quartier – Siegen,

Über das BD Stone Duffel 42 freuen sich:
Philipp Wurm – Graz Austria, Tristan Scholz – Hagen, Thomas Gröschel – Freiburg, Gerd Schoeffl – Heidelberg, Matthias Malchereck – Frankfurt,
Oliver Husson, Olga Cajide Doval – Luxembourg

1511_HM-Tour_Gewinne

12132651_965572466856966_281726398919993974_o

Update aus den HardMoves Fight Clubs

markusBockBock auf die HardMoves – Frankenpromi schraubt in München

Markus Bock, der Mann, der die schwierigsten Boulder und Touren in der Fränkischen erstbegangen hat (u.a. Corona 9a), hat für die HardMoves den Schrauber in die Hand genommen. Wer einen echten Bock bouldern will, hat bis zum 18. Dezember Zeit und muss ins DAV Kletter- und Boulderzentrum Freimannnach München kommen. Einfach nach den lila e-Grips Griffen Ausschau halten und Gas geben …

Gym-Ranking – wer schlägt Düsseldorf?

Schau an, das Dorf am Rhein ist zum ersten Mal bei den HardMoves dabei – und führt direkt das Gym-Ranking an. 260 Score-Karten sind im Monkeyspot über die Theke gegangen. Monkeyspot-Chefin Brigitte Krappen ist nicht ganz unschuldig an dem Boom. Sie ist selbst begeisterte HardMoverin und hat von der ersten Sekunde an verstanden, um was es bei den HardMoves geht: „Es ist so motivierend, ein Kreuz auf seiner Score-Karte zu machen. Da bleib ich an einem Boulder viel länger dran als ich das normalerweise machen würde. Wir merken schon, dass in der Qualiphase mehr Boulderer öfter in die Halle gekommen sind, um weitere Kreuzchen zu sammeln.“

SONY DSC

Dieselbe Begeisterung herrscht auch in Siegen – die Schlüsselstelle der Jungs-Brüder ist ebenfalls zum ersten Mal bei den HardMoves dabei und was die Zahl der Teilnehmer angeht, dem Monkeyspot dicht auf den Fersen. 253 Score-Karten wurden hier bislang verkauft. Da die Qualiphase in der Schlüsselstelle zwei Wochen später als in Düsseldorf angefangen hat, darf spekuliert werden, ob die Siegener die Spitze des Gym-Rankings nicht doch noch einnehmen.

Das Besondere der HardMoves muss man den starken Jungs und Mädels aus dem Chimpanzodrome in Frechen nicht mehr lange erklären – schließlich sind hier HardMoves Veteranen wie Jule Wurm und Jan Hojer am Start. Und die scheinen richtig heiß auf das regionale Battle in Düsseldorf und anschließend auf das Finale in Wuppertal zu sein. Kein Wunder: Wer einmal dabei gewesen ist, will immer wieder hin …

Adam Ondra und Alex Megos in Stockholm am Start

Aber Hallo! Was geht denn in Stockholm? Die Top 3 HardMover im Klättercentret Stockholm sind (Achtung, ein Tusch!): Adam Ondra, Anthony Gulsten, Alexander Megos. Kurz gesagt: die geballte 9a-Power in einem Team.

Wir sind dann mal gespannt wie die Flitzebogen, mit wem das Klättercentret HardMoves Team im Finale im Wuppertal an den Start geht. Denn als Special Guest haben die starken Schweden einen Freifahrtschein direkt ins Finale gewonnen.

HM_tour

HardMoves Fight Club Tour

1510_HM_Tourplakat_A3_webBist du fit für den Fight Club? Wer probeweise seine Limits kennenlernen möchte, sollte unbedingt die HardMoves Fight Club Tour in seinem Terminkalender eintragen. Im November und Dezember gehen die HardMoves Sponsoren FIVE TEN und BLACK DIAMOND auf Fight Club Tour quer durch Europa.

Was würde ein Boulder-Pro wie Kaddi Lehmann oder Slywia Buczek (polnische Bouldermeisterin) zu deinen Boulderskills sagen? Gibt es einen Kletterschuh von FIVE TEN, mit dem du noch besser treten oder hooken kannst? Und was würde Roland Hemetzberger (9a-Alpinist) zu deinen Fähigkeiten in der Crackmaschine sagen? Richtig gehört: Crackmaschine. Der Hardware-Spezialist BLACK DIAMOND bringt den Riss in die Halle und damit eine echte Herausforderung für alle, die meinen, jede Klettertechnik drauf zu haben. Und bei wem es dann doch nicht so klappt wie erwünscht, der kann sich direkt bei den Kletterprofis wertvolle Tipps abholen. Wie zum Beispiel bei Roland Hemetzberger. Der Münchner Powerbub hat gerade Delirium (8c) im Wilden Kaiser erstbegangen und zwei 9a Touren in Achleiten, Österreich gepunktet.

Wer Gelegenheit hat am 5. Dezember nach Straßburg zu kommen, sollte das unbedingt tun. Denn in der HardMoves Halle Hueco lassen sich Nico und Oli Favresse, Sean Vilanueava und Bob Shepton sehen. Die Klettercombo ist ein Garant für ein fettes Grinsen im Gesicht und fabulöses Klettervermögen. Schaut hier in das Expeditionsvideo zu den Baffin Islands rein.

Alle Termine und weitere Infos: http://hard-moves.de/tour/


150925_PM-HardMoves_Auftakt_pdf

HardMoves Auftakt : Es geht los – die Qualifikationsrunde

Chalk aufgefüllt? Schuhe neubesohlt? Campusboard-Session erledigt? Jetzt wird es ernst: die HardMoves FightClub Edition 2015/2016 startet. Den Anfang machen am 3. Oktober 2015 Chimpanzodrome und Boulderplanet aus Köln sowie die Oldenburger Hallen Oldenbloc und up Kletterzentrum. Bist du bereit für die HardMoves FightClub Edition 2015/2016?

FightClub Regel Nr. 8: „Wenn du das erste mal im Fight Club bist, musst du kämpfen.”

Runter vom Sofa und rein in die Halle. Die HardMoves FightClub Edition 2015/2016 beginnt. Ab dem 3. Oktober haben die ersten HardMoves-Hallen die Quali-Boulder geschraubt und können die ersten Scorecards ausgefüllt werden. Insgesamt wurden 15.000 Scorecards, 20.000 Beschilderungen, 1.000 Poster an 60 Hallen in Deutschland, Schweden, England, Luxemburg, Frankreich und der Schweiz verschickt. Wer sich jetzt mit den stärksten Boulderern europaweit messen möchte, kann loslegen.
Die ganz ungeduldigen Fighter finden ab dem 3. Oktober 2015 im Chimpanzodrome in Frechen und im Kölner Boulderplanet sowie in den Oldenburger Hallen Oldenbloc und up Kletterzentrum die ersten HardMoves Boulder und damit die Gelegenheit, sich einen Platz in den regionalen Battles zu erkämpfen. Eine Übersicht über die Qualifikationszeiträume in den einzelnen Hallen findest du hier: http://hard-moves.de/hardmoves/hallenkarte/

FightClub Regel Nr. 6: „Keine Hemden. Keine Schuhe.”

Jeder, der an der HardMoves FightClub Edition 2015/2016 teilnimmt und sich für 5,50 EUR eine HardMoves Scorecard kauft, erhält einen Einkaufsgutschein über 10,00 EUR bei Bergfreunde.de. Also, fightet und shopped nicht nur neue Hemden und neue Schuhe.

FightClub Regel Nr. 3: „Wenn jemand Stopp ruft, schlappmacht, abklopft, ist der Kampf vorbei.”

Keine HardMoves ohne den HardMovies Award! Selbst wenn die Finger keinen Griff mehr halten können, ihr zerstört am Boden liegt, solltet ihr wenigstens eine Kamera bedienen können und den mitkämpfenden Hallen eine filmische Ansage machen. Aus allen eingesandten Videos wählt die Jury aus Black Diamond, Five Ten, den Bergfreunden und dem HardMoves Team die besten fünf Beiträge aus. Zu gewinnen gibt es, neben Ruhm und Ehre, sagenhafte Preise wie einen fetten 3.000 Euro-Gutschein bei den Bergfreunden für Material von Five Ten und Black Diamond oder Kletteraufenthalte in El Chorro oder in Fontainebleau.

FightClub Regel Nr. 7: „Die Kämpfe dauern genauso lange, wie sie dauern müssen.“

Einsendeschluss für den HardMovies Award ist der 26. Februar 2016. Die Qualifikationsrunde für die HardMoves FightClub Edition endet am 3. Februar 2016 in den Berliner Hallen Der Kegel, bright site, Berta Block und Ostbloc.

Ihr habt Fragen zu den HardMoves 2015/16, der Gruppeneinteilung oder den regionalen Battles? Meldet euch, wir beantworten eure Fragen gern.

Das HardMoves Team

Ansprechpartner: Christian Popien, Mobil: 0151-27066708, c.popien@climb-inn.de

Presse: Ute Zimmermann, presse@climb-inn.de

Hier kannst du die vollständige Pressemitteilung als pdf herunterladen.