FAQ!

Gerngestellte Fragen an unseren Kundenfreundlichkeitsmanager Tobi – für euch vorab beantwortet:

Wann findet die HARDMOVES Boulderleague 2015/2016 statt?

Die vier- bis sechswöchigen Qualifikationsrunden für jedermann finden zwischen Oktober und Januar 2015/2016 in den teilnehmenden 60 Hallen statt.

Im Februar 2016 folgen die zehn lokalen Battles.

Am 5. März 2016 steigt das große Finale im Kletterzentrum Wupperwände und die spektakuläre Super-Final-Show in der Schwimmoper.

Wie kann ich mich anmelden?

In einer der 60 teilnehmenden Hallen für 5,50 EUR eine Scorecard inkl. Onlinezugang erwerben, einloggen, fleißig bouldern und Punkte sammeln.

Wo findet die HardMoves Boulderleague statt?

Die HardMoves finden 2015/2016 in ihrer siebten Auflage in 60 Kletter- und Boulderhallen in Deutschland, Frankreich, England, Schweden, der Schweiz und Luxemburg statt. Das große Finale der besten Teams ist am 5. März 2016 in Wuppertal. Eine Übersicht aller teilnehmenden Hallen findest du hier. (Hallenübersicht)

Welche Hallen nehmen an der Boulderleague teil?

Es nehmen 60 Kletter- und Boulderhallen aus sechs Ländern an den HardMoves teil. Eine Übersicht inkl. aller Qualifikationszeiträume findest du hier.

Kann ich für mehrere Hallen starten?

Ja.

In jeder der teilnehmenden Hallen kannst du eine Scorecard erwerben, an der lokalen Qualifikationsrunde teilnehmen und die dort geschraubten HardMoves-Boulderprobleme knacken. Bei einer Mehrfach-Qualifikation für das lokale Battle (Modus) musst du dich aber für eine Halle entscheiden.

Was passiert, wenn ein für das Team qualifizierter Starter ausfällt?

Dann rückt automatisch der oder die Nächstplatzierte ins Team.

Kann ich Boulder für die HardMoves schrauben und gleichzeitig teilnehmen?

Die Qualifikationsrunden schrauben die Hallen mit ihren eigenen Routensetzer-Teams. Natürlich kannst du schrauben und auch starten – wir sind doch die HardMoves!

Wie wird kontrolliert, ob nicht geschummelt wird?

Gar nicht. Wir gehen davon aus, dass sich das bei euch vor Ort schnell ganz von selbst regelt… FightClub – ihr wisst schon.
Natürlich wird derjenige, der nachweislich und vorsätzlich betrügt disqualifiziert.
Aber mal ehrlich: Wer bei den HardMoves bescheißt, sollte mal über sein Leben nachdenken.

black-diamond_logo
partner_bergfreunde
partner_five-ten
baenfer_logo
t-wall_logo
partner_boulders
partner_kletterszene
partner_climax
mindact_logo
partner-slider_bsw
partner-slider_sparkasse
partner-slider_wsw