_mg_9033_1024x576

HardMoves KickOff 2015 in Hannover

kick_off_finale

HARDMOVES KICK-OFF IN HANNOVER.

Wer die HardMoves nicht kennt und den Enthusiasmus der Hannoveraner für die Veranstaltung noch nicht erlebt hat, brauchte erst einmal ein paar Momente, war dann aber komplett vom HardMoves-Virus infiziert. An den Wänden, an denen die Route Setter traumhafte Boulder von angenehm leicht bis mega hart und schließlich die drei sackschweren Final-Boulder, geschraubt hatten, gaben im Finale die Teams Escaladrome, Schlüsselstelle Siegen und Salon du Bloc aus Hamburg mächtig Gas.
Und mächtig Gas wurde dann bei der anschließenden Party gegeben: Die gefühlten fünf Tonnen Chalk in der Luft hatten sich noch nicht auf die Boxen gelegt, da standen auch schon die ersten Gäste auf der Tanzfläche.

Fight Club. No retreat, no surrender

Ganz neu das Motto der HardMoves 2015/2016: „Fight Club. No retreat, no surrender“. Keine Rückzieher machten auch die treuen Unterstützer der HardMoves: T-Wall, die mit der schwimmenden Kletterwand eine absolute Weltneuheit konstruierten, sowie Bänfer, die mit dem Unterwassertrampolin für die Sicherheit der Athleten im Superfinale sorgten, sind auch dieses Mal wieder mit dabei. In Hannover wurden außerdem die neuen Partner des HardMoves Fight Club herzlich begrüßt: Black Diamond, Bergfreunde.de und FiveTen.


Ergebnis der Boulder-Session vom HardMoves Kick-off Hannover:

  1. Escaladrome, Hannover (Lena Hermann, Max Prinz, Ruben Firnenburg) gewinnt HardMoves Volumes von T-Wall im Wert von 1000,00€
  2. Schlüsselstelle, Siegen (Sylwia Buczek, Daniel Jung, Moritz Krämer) gewinnt Voltomic Volumen von Boulders Kletterhallenservice im Wert von 400,00€
  3. Salon du Bloc, Hamburg (Mascha Prengel, Levin Schilling, Tobias Diedler) Klettergriffe von Boulders Kletterhallenservice Volumen im Wert von 300,00€